html> CP RL-1 - Luftfilterwechsel und Altfilter-Entsorgung - CLEAN PROCESS
  • Da es wiederholt Unklarheiten zum Umgang mit Altfiltern im Zusammenhang mit der Wartung gegeben hat, haben wir uns dazu entschlossen, allgemeing├╝ltige Richtlinien zum Filterwechsel und zur Altfilter-Entsorgung festzulegen.
  • Die CP RL-1 ist als Checkliste sehr beliebt bei unseren Kunden.
  • Wenn man sich an den hier beschriebenen Schritte und Intervallzeiten orientiert, sollte einer langen Lebensdauer Ihres Ger├Ątes und der Filterelemente nichts im Wege stehen.
Die Richtlinie CP RL-1 umfasst 4 Hauptpunkte.
  • Filterelemente auf Durchweichen, um das Risiko mikrobiologischer Ablagerungen zu reduzieren
  • Filtertaschen auf Risse
  • Anlage auf andere mechanische M├Ąngel, wie z.B. besch├Ądigte Dichtungen
  • Differenzdruckwerte und die Betriebsstunden sowie deren korrekte Erfassung
  • sichtbare Leckagen und Sch├Ąden erkennbar sind!
  • sobald Sie erkennen, dass Papierfilterelemente durchgeweicht sind!
  • Bauma├čnahmen an der Anlage stattgefunden haben!
  • der vom Hersteller der Luftaufbereitungseinheit angegebene Endluftwiderstand erreicht ist!
  • der Zeitpunkt des geplanten Filterwechsels erreicht ist!
  • die Pollensaison (im Herbst) oder die Heizsaison (im Fr├╝hjahr) beendet ist!
  • Bewahren Sie Reservefilter trocken und sauber in der Originalverpackung auf!
  • Tragen Sie beim Austausch der Filter geeignete┬áSchutzkleidung!
  • Packen Sie verschmutzte Filter sorgf├Ąltig ein, um zu vermeiden, dass Verunreinigungen entweichen!
  • Reinigen Sie die Anlage und tauschen Sie besch├Ądigte Dichtungen aus!
  • Installieren Sie den neuen Filter vorsichtig, um Besch├Ądigungen zu vermeiden!
  • Kontrollieren Sie den Anfangswert des Differenzdruckmanometers!
  • Notieren Sie f├╝r jeden Filtertrakt folgendes auf einer Servicekarte:
    • das Datum des Filterwechsels
    • den abgelesenen Anfangsluftwiderstand des neuen Filters
    • den n├Ąchsten Termin f├╝r den Filterwechsel
    • den Namen der Person, die die Wartung ausgef├╝hrt hat
  • Luftfilter, die toxische und/oder pathogene Schadstoffe aufgenommen haben, m├╝ssen als “chemischer Abfall” entsorgt werden. Hierf├╝r gelten die ├Ârtlichen Umweltschutzvorschriften.
  • Andere Filter sind als Industrieabfall zu behandeln und k├Ânnen beispielsweise bei einer Industrieabfallverbrennungsanlage abgegeben werden.
  • Bei der Verbrennung der von der Clean Process GmbH gelieferten Filter werden keine Schadstoffe freigesetzt.
Kontakt

F├╝r weitere Infos per Email


Wir sorgen f├╝r den Werterhalt “alter Anlagen” durch moderne Filter


Die Just-in-time Bereitstellungen der Neuen Filtertechnik. Oft wird Anlagenoptimierung als Anlass genommen, eine Erweiterungs-Investition mit einem Service-Paket f├╝r die Gesamtanlag zu kombinieren.

Beratung zu Luftfilter-Technik, Geruch- und Gas-Absorbtion


Aufzeigen von  Einsparpotenzial, und Reduzieren von Betriebskosten


Optimieren der eingesetzten Filterarten & Filtermedien (Standzeit+Kosten)


Bewerten des Umsetzungsaufwandes zu Immissionsschutz-rechtlichen Genehmigungsbescheiden


Auf Aktuellem Stand der Technik und Herstellerunabh├Ąngig zu Ihrer L├Âsung!


Die Gesetzeslage permanent im Blick und sehr gut vernetzt, unterst├╝tzen wir unsere Kunden in umfangreiche Genehmigungs-Situationen von der Planung, ├╝ber die Ausf├╝hrung, bis hin zur Wartung.